Breitband 2. Verfahren

Breitbandausbau

Der Freistaat Bayern fördert mit der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen (Breitbandrichtlinie - BbR) vom 09.07.2014 den sukzessiven Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Download und viel höheren Upload-Geschwindigkeiten als bei Netzen der Grundversorgung in den Gebieten, in denen diese Netze noch nicht vorhanden sind.
Die Gemeinde Surberg nimmt an dem Förderverfahren teil und hat hierzu ein vorläufiges Erschließungsgebiet festgelegt.

Schritt 1 - Bestandsaufnahme 

Die Gemeinde Surberg hat eine Bestandsaufnahme der Breitband-Ist-Versorgung gemäß der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie - BbR) vom 10. Juli 2014 durchgeführt. Die Bekanntmachung erfolgt gemäß Nr. 4.2 BbR.

Karte -->>

 

Schritt 2 - Markterkundungsverfahren - Bekanntmachung

Markterkundungsverfahren... mehr-->>

Schritt 3 - Ergebnis der Markterkundung

Ergebnis des Markterkundungsverfahrens der Gemeinde Surberg im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (BbR) mehr-->>

Schritt 4 - Auswahlverfahren -

 

 

 
© Gemeinde Surberg, Burgstraße 2, 83362 Surberg, Tel.: 0861 / 98968-0, info@gemeinde-surberg.de
© Foto: Panorama-Verlag.com